News

14. August 2017

Elektro-Akupunktur nach Epte eine minimal-Invasive Schmerztherapie

 

Bei der Elektro-Akupunktur nach Epte wird das beschädigte Gewebe punktgenau mittels einer Akupunktur-Nadel mit Mikrostrom stimuliert. Die spezielle Intensitätsmodulation erzeugt einen elektrischen Reiz, der eine kontrollierte Entzündung auslöst. Dank dieser Entzündung werden die Selbstheilungsprozesse im Gewebe aktiviert und die Heilung beschleunigt.

 

Indikationen:

Tendinopathien, Supraspinatus Tendinitis, Patellaspitzen Syndrom, Achillodynie, Epicondylitis, Plantarfaszitis, Pubalgia, Hamstrings etc.